Sommer 2003

Dieses ist die Geschichte von Oskar der als verwaistes Katzenbaby von der Mülldeponie zu uns kam!

Die Mutter war dort tödlich verunglückt. Dank der aufmerksamen Arbeiter sind wir durch die Tierhilfe Lippe zu unserer Pflegestelle gekommen.

http://www.tierhilfe-lippe.de/

 

Links das bin ich, Oskar. Rechts ist mein Bruder Willi, der leider, nachdem er die Augen geöffnet hatte, das Elend auf dieser Welt nicht ertragen wollte, und sich für den Katzenhimmel entschieden hat

Also hieß es für mich, tapfer allein, durch das Leben zu gehen.

Aber seht selbst, was Willi alles verpasst ..........................

Zunächst genoss ich eine liebevolle Aufzucht bei meinen zukünftigen Besitzern Hiltrud, meine Mama, Tobias, mit dem ich Fernseh` gucken durfte (aber nur jugendfreie Sendungen) und Reinhard, der für mein Futter arbeiten geht, toll, was!!

Also ich habe es doch gut getroffen. Nun heißt es meine Zweibeiner zu erziehen.

Na, dann mal los

 

Erst mal habe ich Hiltrud auf Trab gehalten.

Pünktlich hatte mein Fläschchen fertig zu sein.

Anschließend wünschte ich das Bäuchlein massiert. Hihi, manchmal konnte ich Hiltrud anpillern.

Ganz erwartungsvoll wartete Hiltrud auf mein „großes Geschäft“, aber da bin ich ganz sparsam mit umgegangen.

Leider zu sparsam, denn nun ging sie gleich mit mir zum Tierarzt

Brutal steckte sie mir son blödes Thermometer in den Po, AUA.

Untertemperatur, so ein Quatsch. Und dann noch ein Klistier zum Abführen, aber ihr habt es so gewollt..........

Aus Protest habe ich die ganze Familie 5 Tage mit Durchfall beglückt, hihi... Selber schuld.

 

 

Am 15 August hatte meine neue Familie, nichts besseres zu tun, als in den Urlaub zu fahren. Als wenn ich nicht für genug Abwechslung sorgen würde.

Nun zog ich wieder bei meiner Zweitmama ein. Da ist vielleicht was los. Lauter große Tiere, sollen Katzen sein — nie gesehen. Ziemlich unfreundlich die Herrschaften. Schauten von oben auf mich herab und wollten gar nichts von mir wissen. Eingebildetes Volk. Gut das ich keine Katze bin *G*

Dann gab es diese Sorte noch in ganz klein. Schon etwas sympathischer. Angeblich auch Katzen. In welchen Varianten es die gibt. Also ich kam aus dem Staunen nicht heraus.

Jetzt mußte ich mir den nächsten Zweibeiner und Vierbeiner erziehen. Also soviel Arbeit und das mit 3 Wochen.

 

Na, Dicker, haste auch ne Zitze für mich?

 

Diesen Haufen muß ich erstmal aufmischen

 

OK, das wäre erstmal geschafft!!!

 

Also meine Transportkiste war mir wirklich zu klein geworden, schließlich bin ich schon „soo groß“. Also hat mir Elke aus ihrer Firma einen ganz großen Karton mitgebracht. Das wurde nun meine eigene große Wohnung. Groß?? Ich werde dir schon zeigen, wie lange die groß ist. Warte es ab.

Ich bekam natürlich schon während der Renovierung Besuch.........................

 

Eine große Kiste??!!

Soll das mein neues Zuhause werden??

Und mit dem Dicken teilen?

Nee, mein Freund, das haste dir so gedacht. Also raus, aber schnell.....

 

So, den Dicken sind wir erst mal los.

Etwas leer die neue Wohnung

 

 

Hier ist nun erst mal Kampftraining angesagt.

Ich bin doch schon stärker!!

 

Fortsetzung in oskarausdertonne2

 

 

Katzen-Community

n
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!